Schleusenpost 47/20

Hanspeter Dill

Veröffentlicht: 17 Mai, 2021

Jetzt sind auch sie von der Wiese zurück, die Remonte, die Zutreter, das Jungvieh, die Zukunft der Herde: wie Ihr seht haben wir wenigstens bei einer Ziege das Zuchtziel – wir haben lange daran gearbeitet, ich weiß nicht ob ichs schon erwähnt habe – erreicht: auf der linken Flanke ein großes weißes C für Capriolenhof im Fell. Um das hinzukriegen muss man sich lange mit Mendel &Co beschäftigen. Da steht sie also jetzt – im Bild ganz links –  in unsrem Stall, Cissi, wie ich sie nenne. Prächtig sind sie alle gewachsen auf der Niedermoorwiese, gedeckt sind sie auch alle, Vater George vererbt gut Leistung und hohe Fett- und Eiweißwerte in der Milch. Da hoffen wir doch, dass wir nächstes Jahr nicht wieder zu wenig Milch haben wie diesen Sommer, obwohl da ist doch noch was, wie ein Gruß aus dem Sommer: ein wunderschön runder – und nicht nur der Form, nein auch vom Geschmack her – Ehm Welks, so wie wir ihn im frühen Juni hatten, fettcremig und Milch im Hauptgeschmack mit ganz leichten zarten Ziegennoten im Abgang: Sabine und ich haben uns sehr gefreut über den den gelungene Käse, den ich Ihnen zusammen mit der ganzen bunten Liste unten und einem weichen speckigdeftigen Handstrich, auch der ein Fest, das den Sommer in den Spätherbst trägt.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken