Aktuelles vom Capriolenhof Januar bis März 2024

Der Mensch im Dienst und im Genuss der Natur
Erlebe Gemeinschaft und Wachstum

Aus Aktuellem Anlass:am 12. und 13 .1 24 sind wir nicht in Berlin. Auch weil wir nicht in Demonstrationen meiner rechtsgerichteten Kollegen geraten wollen.

Wo war denn die Solidarität der Landwirte hier in Brandenburg, als die Milchpreise in den Keller gingen? einen Tag Milchstreik haben sie durchgehalten, dann wieder geliefert; anstatt alternative gemeinsame Vermarktungsstrukturen aufzubauen haben sie einfach die Kühe verkauft.

Das was da jetzt läuft ist alles gekaufter Protest von den Großagrarier zusammen mit den rechten Parteien cdu und afd, gegen die Ampelregierung, der besten Regierung die ich in den letzten 50 Jahren erlebt habe: Kein Populismus, endlich echtes Ringen um Kompromisse, eine differenzierte Kommunikation mit der klaren Vision einer lebenswerten Zukunft ohne fossile Energieträger.

Das Bauernsterben wurde von den CDURgierungen systematisch verursacht und gewollt: damit Nestle deutschen Käse in Südafrika verkaufen kann, sollten die landwirtschaftlichen Betriebe internationalen Lohnunterschiede durch einen hohen Grad an Technisierung und Skalierung (also Vergößerung der Betriebe) wettmachen. Das Ergebnis: 1 % der Agrarunternehmen gehören jetzt 11 % der Flächen darunter Rethmann (Remondis) Aldi- Nord, Pharmakonzern Merkle, Heizungsunternehemen Viessmann, usw usf alles nachzulesen  bei Agrara -heute – bestimmt kein Grün-links versifftes Medium: (https://www.agrarheute.com/management/agribusiness/reichsten-bauern-deutschland-ueberhaupt-keine-bauern-614805). Das sind diejenigen, die das Bauernsterben verursachten, wollen und davon profitieren. Wären die Bauern, die jetzt auf die Strasse gehen kein feiges Pack würden sie dagegen protestieren.

30 Jahre bin ich jetzt in der Landwirtschaft und seit dem -wahrscheinlich schon länger – gibt es viel Ansätze vom Erdöl beim Antrieb landwirtschaftlicher Maschinen zu erneuerbaren Antriebsstoffen zu kommen: immer war das Gegenargument der Industrie: solange Erdöl so billig ist lohnt sich das nicht. Wir finden die KFZSteuerbefreiung richtig und wichtig aber die Verbilligung des Diesels muss weg (besser international vom WHO als unzulässige Subvention verboten oder wenigstens EU weit), damit die entsetzlich monopolisierte Industrie landwirtschaftlicher Maschinen endlich diese so verändert, dass alternative Antriebsstoffe darin verbrannt werden können. 

Also: die „Bauern -Demo“ sind keine. Sie sind ein Versuch des agroindustriellen Komplexes zusammen mit afd und cdu  Neuwahlen herbeizuführen.

Auf den Hof

kommen ist derzeit aufgrund des feuchten Wetters nicht zu empfehlen. Außerdem gibt es keinen Verkauf bis 31.3.24

Auf dem Hof

am 30. 3. 19 Uhr (Winterzeit) Osterfeuer
am 31.März 24  12 – 18 Uhr (Sommerzeit) feierliche Hofladeneröffnung mit Ziegenspezialitäten vom Grill

die Ziegen sind gedeckt und werden zu Ostern Ende März ihre Zicklein bekommen

Grillsonntage wieder ab Mai

Chipolataspießchen: 3 Ziegenwürstchen auf einem Spieß mit Zwiebeln und Gemüse , Kartoffelsalat und grüner Salat für 16 €, oder vegetarisch gegrillterZiegenkäse nach Art des Fetas vom Grill.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und über Ihr Interesse

Sabine Denell und Hanspeter Dill

Verkauf in Berlin

Verkaufszeiten

Freitag  12 – 18 Uhr

im CapriolenhofFenster, Bochumer Straße 11, Berlin Moabit

wöchentlich

Samstag von 8 bis 13 Uhr

 

auf der Domäne Dahlem, Königin Luise Straße 49 (Wochenmarkt)

Wöchentlich Neues erfahren Sie jeden Donnerstag über unseren Newsletter „Schleusenpost“ die Sie formlos per Mail bei uns bestellen/abonnieren können.

Wir freuen uns auf Ihren / Euren realen und virtuellen Besuch

Sabine und Hanspeter

Im Hofladen erhalten Sie unsere Ziegenspezialitäten und Fleisch von Weidezicklein; in der Einkehr gibt es Käseplatten, Käsekuchen und kalte und warme Getränke.